ElitePartner Kosten 2018 – Wie viel kostet ElitePartner?

ElitePartner gilt als eine der bekanntesten Online-Partnervermittlungen Deutschlands. Das im Jahre 2004 gegründete und in Hamburg ansässige Unternehmen verfügt über eine hohe Medienpräsenz und spricht dabei einen ausgesuchten Kundenkreis an. ElitePartner hat sich als Anlaufstelle für Akademiker und Singles mit Niveau einen Namen gemacht. Bereits drei Millionen Singles haben sich auf dem Portal registriert. Im Folgenden soll näher auf die Kosten der Online-Partnervermittlung eingegangen werden.

Muss ich für die Anmeldung zahlen?

ElitePartner bietet den Vorteil, dass man sich zunächst ein recht umfassendes Bild vom Unternehmen machen kann, ohne zur Kasse gebeten zu werden. Dabei ist die Anmeldung völlig kostenlos und auch unverbindlich, denn man wird nicht automatisch zur Kasse gebeten, sondern kann auch als kostenfreies Mitglied geführt werden, allerdings mit eingeschränktem Funktionsumfang. Auch das Ausfüllen des der Partnerfindung zu Grunde liegenden Persönlichkeitstests ist übrigens vollkommen kostenlos.
Übersicht der Preise:

PREMIUM basic

  • Unbegrenzt kommunizieren
  • Persönlichkeits-Analyse

69,90 € pro Monat

PREMIUM plus

  • Unbegrenzt kommunizieren
  • Persönlichkeits-Analyse
  • Kontaktgarantie

52,90 € pro Monat

PREMIUM comfort

  • Unbegrenzt kommunizieren
  • Persönlichkeits-Analyse
  • Kontaktgarantie

32,90 € pro Monat

Vorschläge, um die Kosten bei ElitePartner zu reduzieren

Webseiten, die mit “Sonderangeboten” oder mit “Schnäppchen-Preisen” für ElitePartner werben sind meinst unseriös und auch die auf diversen Gutscheinseiten angebotenen ElitePartner Gutscheine stellen sich leider oft als Fake heraus.

Nach der Gratis-Registrierung sollten Sie im Mitgliederbereich von ElitePartner die Augen offen halten. Die oben genannten “Standardpreise” sind sozusagen die “Höchstpreise”. Die tatsächlichen Kosten sind abhängig von verschiedenen Faktoren und können variieren. Oft geht es deutlich günstiger und Sie können damit Ihre ElitePartner-Kosten deutlich reduzieren.

  • Von Zeit zu Zeit gibt es bei ElitePartner Sonderaktionen. Diese richten sich in erster Linie an neu registriere Mitglieder, um diese von den Vorteilen einer Premium-Mitgliedschaft zu überzeugen. Es sind Rabatte von bis zu 50% möglich.
  • Oft werden in der Off-Season sowie rund um den Valentinstag Einsteiger-Rabatte und Sonderpreise angeboten.
  • Die Kosten können z.B für Männer oder Frauen sinken, wenn die Zentrale feststellt, dass sich in einer Stadt zufällig viele neue Frauen oder Männer angemeldet haben.
  • Weitere Infos über Sparmöglichkeiten sowie einen ElitePartner Gutschein und andere Angebote finden Sie hier: https://www.singleboersen-gutschein.de/gutschein/elitepartner/.

Was ist der Unterschied zwischen Premium und ElitePartner VIP-Mitgliedschaft?

Wer die Partnervermittlung mit ihrem vollen Funktionsumfang nutzen will, muss zahlen. Hierbei wird in Premium- und ElitePartner VIP-Mitgliedschaft unterschieden. Bereits mit der Premium Mitgliedschaft kann der volle Service genutzt werden und die Kommunikation mit anderen Mitgliedern ist möglich. Damit sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Vermittlung geschaffen. Wer sich für die VIP-Mitgliedschaft entscheidet, greift tiefer in die Tasche, kann dafür aber auch kostenlos registrierte Mitglieder kontaktieren. Weiterhin ist eine umfangreiche Persönlichkeitsanalyse im Preis enthalten.

Was bietet der kostenfreie Account?

Der kostenfreie Account kann als Möglichkeit empfohlen werden, das Portal selbst zu testen, ganz ohne dafür bereits Geld ausgeben zu müssen. Der Nutzer kann sein Profil anlegen und den Persönlichkeitstest absolvieren. Eine kurze Analyse des Tests ist ebenfalls inkludiert. Die Profile vorgeschlagener Mitglieder können angeschaut werden. Die Möglichkeiten, mit dem Single in Kontakt zu treten, sind allerdings eingeschränkt. Es können lediglich vorgefertigte Fragen und Grüße verschickt werden. Für das Verfassen persönlicher Nachrichten ist ein kostenpflichtiger Account notwendig.

Warum sollte man für eine ElitePartner Mitgliedschaft zahlen?

Die Basis des gegenseitigen Kennenlernens stellt die gegenseitige Interaktion dar. Die Singlebörse bietet ein breites Portfolio an kostenlosen Optionen. Der Austausch mit anderen Singles ist nur im Rahmen der kostenpflichtigen Mitgliedschaft möglich. Wer ernsthaft auf Partnersuche geht, wird sich nicht damit begnügen wollen, lediglich Nachrichten zu erhalten. Daher sollte die kostenfreie Mitgliedschaft nur genutzt werden, um sich mit den Gegebenheiten vertraut zu machen und für sich zu entscheiden, ob ElitePartner den eigenen Vorstellungen gerecht wird.

Welche Leistungen sind generell kostenpflichtig?

Der User zahlt für den umfangreichen Persönlichkeitstest. Dieser umfasst 40 Seiten und widerspiegelt zahlreiche Facetten der eigenen Persönlichkeit. Man sollte etwas Zeit mitbringen,. Um diesen Test zu absolvieren. Besonders für Singles, welche sich noch unsicher sind, wohin ihre eigene Reise gehen soll und welcher Partner am besten zu ihnen passen würde, sind mit diesem Test gut beraten. ElitePartner Kosten fallen an, um mit anderen Mitgliedern Kontakt auf nehmen zu können. Dies ist die wichtigste Option des Tools. Die Umkreissuche ist ebenfalls eine Gegebenheit, welche letztlich die Suche nach dem passenden Partner erleichtert. Das EliteMagazin oder Single-Coaching und Flirtseminare können als nette Beigabe betrachtet werden, sind aber nicht unbedingt relevant für die erfolgreiche Partnersuche.

Welche Laufzeit sollte man wählen?

Hier zählt natürlich zunächst ein Blick auf den eigenen Geldbeutel. Erfahrungsgemäß bietet es sich an, eine jährliche Mitgliedschaft abzuschließen. Damit erhöhen sich die Chancen auf einer erfolgreiche Vermittlung, welche, trotz Matching, manchmal einfach ihre Zeit braucht. Gegenüber der halbjährlichen Mitgliedschaft ergibt sich eine monatliche Preisersparnis von beinahe 20 Euro. Mehr Details finden Sie hier: https://www.singleaktuell.net/elitepartner/

Was rechtfertigt die Preise?

Die ElitePartner Kosten bewegen sich im gehobenen Segment. Wer sich das Portfolio des Unternehmens näher betrachtet, sieht, dass hier ein spezieller Kundenkreis angesprochen wird. Akademiker besitzen in der Regel ein Einkommen, welche in vertretbarer Relation zu den Preisen stehen. Der umfangreiche Persönlichkeitstest, die gezielte Auswahl der passenden Partner durch Matching-Punkte, der erstklassige Kundenservice oder das hohe Niveau des jährlich vom TÜV prämierten Unternehmens rechtfertigen die Preise. Von Vorteil ist auch, dass niemand die buchstäbliche Katze im Sack kaufen muss, sondern zunächst als kostenloses Mitglied ElitePartner testen kann.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

Die anfallenden Gebühren können mit Kreditkarte oder mit PayPal beglichen werden. An Kreditkarten werden VISA, American Express und Master Card akzeptiert.

Sind Rabatte möglich?

Bestimmte Personengruppen können bei der Anmeldung von Rabatten profitieren. Wer sich noch im Studium befindet und jünger als 30 Jahre ist, spart die Hälfte der Gebühren. Die Premium-Mitgliedschaft für die Hälfte des Preises kann auch von Alleinerziehenden genutzt werden. Existenzgründer können auch mit einem ElitePartner Gutschein durchstarten, und zwar mit einem Rabatt von 30% auf die Premium-Mitgliedschaft.

Fazit

Für eine Premium-Mitgliedschaft fallen vergleichsweise hohe Kosten an. Der Single erhält dafür auch das Komplettpaket einer fundierten und gezielten Partnerfindung. Die kostenlose Mitgliedschaft kann genutzt werden, um den Service zunächst zu testen. Somit weiß der Single bereits, was auf ihn zukommt und trifft eine bewusste Entscheidung. Das Preis-Leistungsverhältnis weiß bei ElitePartner in jedem Fall zu überzeugen. Die Online-Partnervermittlung bietet einen ausgezeichneten Service, schützt die Anonymität ihrer Mitglieder und vermittelt passende Singles mit Kontaktgarantie.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Stimmen, 4,94 von 5)
Loading...